Trüübli

Der absolute Kontrast zum Treffpunkt bietet unser Appenzellerstübli "Trüübli".

Das Appenzeller Stübli bietet Platz für 36 Personen.

 

Geöffnet für Gruppen ab 15 Personen für Essen, Sitzungen, Geburtstage, Klassenzusammenkünfte usw...

Für Fragen nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf

 

 

Geschichte des Trüübli:

 

Das Restaurant «Trüübli» hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Einst hatte es sich an der Stelle des heutigen «Treffpunkts» befunden, in einem alten Appenzeller Haus. «Es war eine typische 'Buurebeiz', in welcher sich die Landwirte freitags nach dem Viehmarkt zum Bierchen trafen», erinnert sich der Herisauer Architekt Reinhard Waldburger. Ein Restaurant aber auch, das lief, in welchem sich die Menschen trafen, vom Bankdirektor bis hin zum Saisonarbeiter. Und eines, das einen besonderen Charme hatte. 36 Häuser habe Waldburger in Herisau abgerissen, doch das Trüübli sei das einzige gewesen, welches in ihm Bedauern auslöste. In mühevoller Handarbeit liess er die Stube kurz vor dem Abriss des Gebäudes 1998 in ihre Einzelteile zerlegen, versah sie mit Nummern und lagerte sie ein. 2000, im neu eröffneten "Treffpunkt", fand die Stube schliesslich fortan ihr Zuhause. Originalgetreu wurde sie aufgebaut, bis hin zu der leicht schiefen Decke und den Balken, die ursprünglich Bahnschienen der Appenzeller Bahnen vom Herisauer Bahnhof waren

Das Trüübli wie es bis 1998 aussah
Es befand sich an der Stelle des heutigen Treffpunkts